Wissenschaftlich geprüft

Konzentrationsschwäche bei Kindern erkennen

Team Genoline

von Team GenolineAktualisiert am 22.04.2021

Tadeusz lakota w ZAQJ Lj DWNY unsplash


Konzentration bei Kindern & was sie dafür brauchen

Ihr Kind hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und Sie überlegen, ob der Kinder Konzentrations-Checks Ihnen und Ihrem Kind bei der Lösung des Problems helfen kann. Sie möchten Ihr Kind bestmöglich unterstützen und wieder mehr Ruhe in den Familienalltag bringen. Jedes Kind ist individuell und braucht je nach Ursache der Konzentrationsschwäche eine dazu passende Behandlung. Hier bekommen Sie ein paar kurze und knappe Infos zu Gehirn, Konzentration und was das alles mit Mikronährstoffen zu tun hat.

Inhalt:

  1. Gehirn - Was braucht das Gehirn um sich konzentrieren zu können?
  2. Störungsbilder - Zappelphilipp oder Tagträumer?
  3. Mikronährstoffe - Welche Mikronährstoffe tragen zur Konzentration bei?
  4. Training - Kann man Konzentration trainieren?
  5. Gesundheit - Was brauchen wir dafür noch?
  6. Welche andere Ursachen gibt es für Konzentrationsschwächen?


1. Gehirn
Damit das Gehirn eines Menschen wachsen und gut funktionieren kann, benötigt das Gehirn bestimmte Mikronährstoffe (siehe unten) und besonders spezielle Fette. Jetzt denken Sie vielleicht „Fette?“ „Ja, Fette!“ Unser Gehirn besteht zu 60% aus Fett. Es sind die langkettigen, mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren (also „die guten Fette“) die einen großen Einfluss auf die Lernbereitschaft, die Intelligenz, die Konzentrationsfähigkeit und auch auf das Verhalten eines Kindes haben.

2. Störungsbilder

Manche Kinder sind umgangssprachlich eher tagträumerisch, ADS = Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, sodass Sie bei der Begleitung der Hausaufgaben das Gefühl haben, dass Ihre Worte für Ihr Kind Schall und Rauch sind.
Andere Kinder werfen am Mittagstisch zum wiederholten Mal das Glas um und fallen vom Stuhl - der sogenannte „Zappelphilipp“ ADHS = Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungssyndrom.
Alle beschriebenen Situationen kosten viele Nerven und können das Familienleben extrem strapazieren. Die gute Nachricht ist: Nicht selten liegt die Ursache an einer mangelnden Nährstoffversorgung im Gehirn. Daher können Sie mit der Zugabe von Nährstoffen wichtige Weichen stellen.

Colorful Blobs Modern Artisan Marketing Retail X Frame Banner1

3. Mikronährstoffe
B-Vitamine - fitte Zellen
Für eine einwandfreie Funktion der Nervenzellen sind die Vitamine B1, B5, B12, B6 unentbehrlich. Bei Vitamin B12 unterscheiden wir zwischen Cobalamin und Methylcobalamin. Zweiteres kann sofort vom Körper
verwendet werden und muss nicht erst durch den Darm. Außerdem gibt es noch das einfache und das

aktive P-5-P.

Zink - keep cool

Ein Mangel von Zink führt zu einer erhöhten Reizbarkeit und Aggressivität. Zink nimmt eine entscheidende Rolle im Gehirnstoffwechsel ein.

Magnesium - fittes Nervensystem

Magnesium ist wichtig für ein gut funktionierendes Nervensystem. Ein Mangel führt zu einer erhöhten Stressempfindlichkeit und zu Konzentrationsstörungen.

Vitamin C - Allrounder im Gehirn

Vitamin C ist essenziell für die Nervenzellen, für Neurotransmitter (das sind Botenstoffe, die Signale im Gehirn weitergeben) und für die Blutgefäße im Gehirn. Das Gehirn enthält rund 100 mal so viel Vitamin C, wie der normale Blutkreislauf. Ein Mangel davon kann zu Müdigkeit und zu Stimmungsschwankungen führen. Es ist also wichtig für unser mentales Gleichgewicht.

Biotin (Vitamin B7) - be happy

Trägt zur normalen Funktion des Nervensystems, sowie zu gesunden psychischen Funktionen bei.

Coenzym Q10 (Ubiquinol) - Action!

Dieser Stoff ist nicht nur wichtig für das Herz und die Zellen, sondern auch für das Gehirn. Er regt die Energieproduktion in den Mitochondrien an. Mitochondrien sind die kleinen Kraftwerke in unseren Zellen. Jede Körperzelle beherbergt zwischen 500 und 1000 Mitochondrien. Je besser die Mitochondrien funktionieren, desto besser ist das Gehirn mit Energie versorgt. Dies steigert das Konzentrationsvermögen (Aufmerksamkeitsdefizit/Zappelphilipp) und wirkt Tagesmüdigkeit (Tagträumer) entgegen.

Folsäure (Vitamin B9) - happy brain

Folsäure ist wichtig für verschiedene Prozesse im Gehirn. Es wird benötigt beim Gehirnstoffwechsel und bei der Herstellung von Neurotransmittern, zum Beispiel unseres Glückshormons, Serotonin. Es kann also durchaus die Stimmung verbessern.

L-Carnitin - Schutz fürs Gehirn

L-Carnitin überwindet leicht die Blut-Hirn-Schranke (gelangt also besonders leicht ins Gehirn) und verleiht dem Nervengewebe und dem zentralen Nervensystem eine schützende Wirkung. Dies verbessert Energie und Stimmung.

L-Glycin - Helfer

L-Glycin hat einen positiven Einfluss auf Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen.

L-Taurin - Beschützer

L-Taurin schützt die Nervenzellen und hat eine beruhigende Wirkung. Taurin stimuliert das Wachstum der Gehirnzellen.

Colorful Blobs Modern Artisan Marketing Retail X Frame Banner

4. Training
Ja!
Konzentration kann durch Training gefördert und verbessert

werden. Wie bei jedem anderen Training auch, funktioniert es am besten, wenn die Tätigkeit dem Kind Spaß macht. Zum Beispiel kann Konzentration durch Spiele, wie Gesellschaftsspiele oder Bewegungsspiele gefördert werden. Ebenso kann das Ausüben eines Hobbys, also malen, basteln, Fußball oder Tischtennis spielen, die Konzentration verbessern.


Colorful Blobs Modern Artisan Marketing Retail X Frame Banner2

5. Gesundheit
Wie Sie sicher wissen, benötigen Kinder für Ihre Gesundheit:

• ausreichend Schlaf, Wasser, frische Luft und Bewegung ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Lernen und Freizeit ist sehr wichtig!

• gesunde Ernährung: Vollkornprodukte, Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Nüsse, Obst und Gemüse. In den letzten Jahrzehnten ist der Gehalt von wichtigen Nährstoffen in der Nahrung stark zurückgegangen, daher ist eine Überprüfung auf die wichtigen Nährstoffe heutzutage unentbehrlich.

• keine Lebensmittel, die das Nervensystem schädigen. Bestimmte Getreidesorten, wie Weizen, oder das in manchen Getreidesorten enthaltende Gluten, Schokolade und bestimmte Lebensmittelzusätze können über das zentrale Nervensystem Unruhe also Zustände wie „Zappelphilipp“ oder „Tagträumer“ - beim Kind auslösen.
Deshalb ist eine Überprüfung der geeigneten Lebensmittel

für Ihr Kind so wichtig. Wir bieten Ihnen einen einfachen, speziell dazu entwickelten Speicheltest an, den Sie zu Hause ganz einfach durchführen können. Dieser weist darauf hin, welche Nahrungsmittel Sie bei Ihrem Kind für eine gewisse Zeit vom Speiseplan streichen sollten, und welche Mikronährstoffe Sie zuführen sollten.

Colorful Blobs Modern Artisan Marketing Retail X Frame Banner3

6. Weitere mögliche Ursachen für Konzentrationsschwächen sind:

• eine minimale Verschiebung bestimmter Halswirbel, die eine energetische Verbindung zum Gehirn haben
• Belastung durch Elektrosmog und/oder Funkwellen
• Belastung durch Metall- oder Umwelttoxine
• emotionale Belastung durch Spannungen in der Familie
• unverarbeitete Erlebnisse
• Überforderung

Kinder Konzentrations-Check

Aus diesem Grund haben wir den Kinder Konzentrations-Check entwickelt. Damit können Sie den aktuellen Mangel an Mikronährstoffen und Vitaminen bei Ihrem Kind überprüfen und Ihrem Kind wieder das geben was es für ein gesundes Leben braucht. In unserem Ratgeber finden Sie alle wichtigen Informationen dazu.

Jetzt entdecken

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Wir schicken Ihnen regelmässig Angebotsinformationen & Rabatte.