Tierfutter- und Gesundheitsteste 

Tierfutterteste

 

Warum sollte man einen Futtertest durchführen?

 

Viele Tiere haben heutzutage Probleme mit Ihrem Futter. Viele Besitzer wissen nicht, welches Futter sie kaufen sollen. Das aus dem Supermarkt? Vom Fachhändler? Auf die Empfehlung vom Züchter hören?

 

Die Umwelt belastet uns alle, sowohl Mensch als auch Tier. Tiere sind durch die Luft, das Wasser und das Futter steigenden Umweltbelastungen ausgesetzt.

 

Dadurch werden täglich die Körperzellen belastet. Der Organismus des Tieres gerät ins Ungleichgewicht. Im zunehmenden Maße steigen Futtermittelunverträglichkeiten bei Tieren. Die Folgen können Fellverlust, Verdauungsprobleme u.v.m. sein.

 

Die Basis für ein gesundes Tier ist die richtige Ernährung.

 

Da stellt sich die Frage, wie man schnell, sicher und unkompliziert eine Futterunverträglichkeit für die Tiere feststellen kann.

 

 

Mit dem GenoLine Futtertest für Ihr Tier!

Der Speicheltest deckt auf, ob das Futter vertragen wird.

 

Was ist eigentlich eine Futterallergie?

Futterunverträglichkeiten bzw. Futterallergien können sich durch verschiedene Symptome wie z.B. Magen-Darm-Probleme, Durchfall, Verstopfung, Juckreiz, vermehrte Schuppenbildung etc. äußern. Neben einer primären, angeborenen Futterallergie gibt es auch eine sekundäre, erworbene Futterallergie. Diese Form ist weitaus häufiger verbreitet. Sie  entsteht nicht selten durch Fütterung von minderwertigen Futterkomponenten (dazu zählen z.B. Getreide, Gluten, Reis, Mais). Ebenfalls durch eine steigende Anzahl an Belastungen im Organismus des Hundes wie z.B. Schwermetalle oder Parasiten. Durch das Aufnehmen von Giftstoffen, wird der Organismus des Hundes hypersensibilisiert. Das heißt,  dass das Immunsystem durch die ständige Konfrontation mit den unverträglichen Substanzen, nach einer gewissen Zeit, eine Allergie ausbildet. Da eine Allergie beim Hund zahlreiche Ursachen haben kann, sollte zunächst der Auslöser diagnostiziert und ein Kontakt mit dem Allergen möglichst vermieden werden.

 

Statistiken zur Folge liegt jedem 5. Tierarztbesuch in Deutschland eine Verdauungsstörung zugrunde!

Wird das Futter nicht in bestimmte Einzelteile von den entsprechenden Verdauungsabschnitten zerlegt, kann es nicht vollständig vom Körper aufgenommen werden. Dies kann zu Verdauungsproblemen und Unverträglichkeiten führen.

Die Unverträglichkeit eines Futterbestandteils wird leider oft erst spät oder gar nicht entdeckt.

 

 

Die Vorteile des Futtertests:

- Sie finden die richtige Ernährung für das Tier

- Fehlkäufe werden vermieden

- Einfache Handhabung durch Speicheltest

- Besonders geeignet für Tiere mit Allergien, Darm- oder Hautproblemen

- Mit der richtigen Ernährung wird die gesamte Gesundheit unterstützt

Der Speicheltest ist eine innovative Methode Ihr Tier von klein an gesund und präventiv zu ernähren!

 

Futtertest für Hunde: Es stehen über 200 verschiedene Futterinhaltsstoffe zur Testung zur Verfügung, u.a. verschiedene Fleisch-, Fisch-, Getreide- und Gemüsesorten, Fette, Hühnerei, Salz- und Zuckerstoffe

 

Futtertest für Katzen: Es stehen über 200 verschiedene Futterinhaltsstoffe zur Testung zur Verfügung, u.a. verschiedene Fleisch-, Fisch-, Getreide- und Gemüsesorten, Fette, Hühnerei, Salz- und Zuckerstoffe

 

Futtertest für Pferde: Es stehen über 200 verschiedene Futterinhaltsstoffe zur Testung zur Verfügung, u.a. verschiedene Raufutter, Getreide-, Kräuter- und Gemüsesorten, Fette, Salz- und Zuckerstoffe

 

Des Weiteren gibt es bei allen Testungen einen Hinweis auf Inhalationsallergene (z.B. Gräser, Frühblüher, Milben) sowie Impfblockaden für die jeweilige Tierart.

 

 

Gesundheitsteste für Tiere

 

Anhand des Speichels ist es möglich sämtliche Organe und Gewebe auf die verschiedensten Belastungen zu testen.

Alles im Universum besteht aus Schwingungen und Resonanzen, dass haben Wissenschaftler schon vor langer Zeit bewiesen. Was für das Universum gilt, trifft auch auf jedes Tier und seinen Schwingungsmäßigen Aufbau zu.

Durch die Quanten- und Biophysik wird das Denkmodell des Welle-Teilchen-Dualismus bestätigt. Alle Parasiten, Pilze, Bakterien etc. haben eine elektromagnetische Abstrahlung. Jedes Organ und jede Substanz zeigt ein für sich typisches Frequenzspektrum. Jede Körperzelle hat ihre eigene Schwingungsfrequenz, mit der sie ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen will, wie zum Beispiel das versorgen mit Sauerstoff oder Ausleiten von Giften.

Dieses Prinzip nutzen wir für unsere Analyse.

Nach der Testung erhalten Sie einen schriftlichen Befund. Sie können verschiedene Rubriken analysieren lassen: zum Beispiel Parasiten, Pilze, Bakterien, Schwermetalle, Blockaden des Organismus etc.

 

Jedes Tier ist eine individuelle Persönlichkeit. Es kann als "biodynamisches System" durch Schwingungsinformationen beeinflusst werden.

Aufgrund der individuellen Analyse können auf Wunsch Globuli oder Bioresonanz-Therapienosoden mit der behandlungsrelevanten Schwingungsinformation aufgeprägt werden.

 

 

 

Für nähere Informationen oder wenn Sie die Testungen durchführen möchten, wenden Sie sich bitte persönlich an uns! 


Die Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtung in den Bereich der regulativen Medizin. In der Schulmedizin ist die Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt. 

Die von uns angebotenen Therapieverfahren und deren Wirkungen sind schulmedizinisch / wissenschaftlich weder bewiesen noch anerkannt. Sie beruhen ausschließlich auf dem Erfahrungswissen der Naturheilkunde bzw. der Alternativmedizin. Der Verlauf und Erfolg der Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Eine Heilung oder Linderung einer Erkrankung kann deshalb nicht zugesichert oder garantiert werden.

Die hier getroffenen Informationen und Aussagen sind kein Ersatz für eine ärztliche oder heilpraktische Behandlung. Die Informationen und Aussagen beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungswerten von Anwendern. Ausdrücklich sind sie keine Aufforderung zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Wir treffen keine Heilaussagen und schon gar keine Heilversprechen im rechtlichen Sinne und möchten diese auch so verstanden wissen.